Name: A. C. Greeley
Geboren/Born: Kopenhagen/Denmark
Nach Österreich gezogen/Moved to Austria 1979
Agnete C. Greeley lebte mit ihrer dänischen Mutter und ihrem österreichischen Vater zuerst in Dänemark.
Als die Eltern beschlossen, Ende der Siebziger nach Österreich auszuwandern, war das keine einfache Sache für das Mädchen. Ihre Familie und ihre Freunde zurückzulassen, fiel ihr unheimlich schwer.
Im neuen, ihr vollkommen unbekannten Land litt sie anfangs sehr unter Einsamkeit und Unverständnis. Eine Zeitlang wünschte sie sich nichts weiter, als in den Norden zurückzukehren  – bis sie sich mit den wilden, abenteuerlichen Nachbarskindern anfreundete.
Damals fing sie damit an, ihre Wünsche und Träume niederzuschreiben – flüchtete sich in ihre Fantasie-Welten und begann, ihren neugewonnenen Freunden spannende Geschichten zu erzählen.
Sie kämpfte sich schreibtechnisch durch den wilden Westen, ließ sich in eine fremde, jurassicparkähnliche Welt entführen und erfand jede Menge abenteuerliche Gestalten und Welten.  Das half ihr, sich in dem ihr auferzwungenen, neuen Leben zurechtzufinden. Darin fand sie ihre Berufung, und schreibt seitdem mit Leidenschaft und Freude.
Ein paar ihrer unveröffentlichten ‚Jugendsünden‚ sind eine schöne Erinnerung ihrer Anfänge, weshalb sie erwähnt werden sollen:
Die Mädchen aus dem Westen (nie beendet, dafür viele, viele Kapitel) :
Zwei Mädchen müssen, auf sich alleine gestellt, im wilden Westen überleben lernen. Sie können natürlich alles. Lassowerfen, reiten wie der Teufel, und schießen, als gäbe es kein Morgen … 
Das Land der 1000 Abendteuer (nie beendet):
Liane und zwei ihrer Freunde werden in ein Flugzeug verfrachtet, um zu einem Austauschschüler-Projekt in Amerika anzutreten und landen stattdessen auf einer seltsamen Insel, wo sie auf urzeitliche Wesen und Monster treffen …
Auf der Straße zur Freundschaft (die erste Teenie-Geschichte die fast fertig geworden wäre):
Ein misshandeltes, sechzehnjähriges Mädchen flieht vor ihrem Stiefvater in Kalifornien, nach New York, wo sie als California Girl von einem Schlamassel in den nächsten stolpert, bis sie in richtige Lebensgefahr gerät. Glücklicherweise kommen ihre Retter–zwei New Yorker Brüder, gerade rechtzeitig. Endlich findet sie in ihnen und ihrem bunten Freundeskreis die Familie, die sie sich ersehnt hat. Freundschaft, Gangs, Schlägereien …
In den Neunzigern entschloss sich A. C. Greeley  dazu, ernsthaft ihrer liebsten Beschäftigung nachzugehen und entdeckte, dass sie am liebsten Mystery- Geschichten schreibt.
Seitdem versucht sie in jeder freien Minute so viel wie möglich zu Papier zu bringen und es macht ihr unheimlich viel Spaß.
Ideen gibt es jede Menge und die Inspiration holt sie sich von ihren Reisen und den einprägsamen Dingen des Lebens. So entstand auch ihr erstes ernsthaft fertiggestelltes Werk nach einem anschaulichen Erlebnis in der Geisterstadt Bodie in Kalifornien – danach folgten noch weitere.
Seit 2013 arbeitet die Autorin nun an einem ihrer größten Wunschträume: Eine eigene Mystery-Serie über das Leben einer Pferdeflüsterin und ihren Freunden, die unbeabsichtigt in seltsame, unheimliche und gefährliche Abenteuer verstrickt werden.
Der Titel stand rasch fest: Misty Dew – der Name stammt von ihrem kleinen privaten Schreibforum, in dem sie mit einigen anderen Schreibbesessenen den Grundstein für diese Serie legte.
Weitere Details zu den Werken der Autorin findet man hier: Veröffentlichungen
Band 3 entsteht gerade und wird voraussichtlich im Juli/2016 veröffentlicht.